Weil ich es kann

Also, es ist mal wieder November-Romanschreib-Wahnsinn angesagt. (Wäre auch so ein richtig schönes Kompositum – aber das ist ein Insider …) Für alle diejenigen, die sich mit Romanen vor allem lesenderweise beschäftigen, ist NaNoWriMo entweder kein Begriff oder sie haben bestenfalls eine vage Vorstellung davon, was dieses Ereignis für die Teilnehmer …

NaNoWriMo 2013: 24. Tag

„Bedenke, Mensch, dass du sterblich bist.“ Tatsache, der November ist schon zu drei Vierteln vorbei. Zu behaupten, das ging wie im Flug, wäre glatt gelogen. Dieser November hat es in sich, in jeder Hinsicht. Ich schreibe normalerweise durchaus diszipliniert, aber die Wirklichkeit brachte mich dieses Mal mit Wucht aus dem …

NaNoWriMo 2013: Erster Tag

Dieses Mal dachte ich wirklich, mir fällt nichts ein. Bis heute Morgen hatte ich keine Ahnung, was ich schreiben würde. Nur, dass es zur Abwechslung ein SF-Roman sein soll, also Speculative Fiction. Ich hatte eine Figur, eine Ausgangssituation und vielleicht eine Idee für einen Plot. Ein paar Stunden und 1711 …

Was, schon wieder November?

Wenn man mich fragt, welche Jahreszeit ist für dich die schönste, schwanke ich zwischen Frühling und Sommer. Warm soll es sein und hell. Jetzt raschelt in den Straßen wieder frischgefallenes Laub, und obwohl es hübsch aussieht dort draußen, mit all den gelben, orangefarbenen und flammroten Bäumen, täuscht das doch nicht …

Gute Vorsätze

Heutiger Wordcount: 1904 Wörter. Letztes Wort: ‚ENDE‘ Wieder geschafft! Nach dem NaNoWriMo 2012 blieb mir für den Rest des Jahres eines zu tun: das Projekt Golden Gate beenden. Oberste Priorität genossen im Dezember aber natürlich die Vorbereitungen für Weihnachten: backen, schmücken, feiern, Gäste bewirten, Freunde besuchen. Kino! Nachdem die Familie …