#NaNoPrep Step 3: Getting excited!

Und nein, ich weiß nicht, warum die Blogtitel zum NaNoWriMoPrep alle auf englisch sind — so sind sie mir halt in den Kopf geploppt, und so fühlt es sich eben stimmig an. Wenn ich blogge, so stelle ich fest, vermische ich gerne munter verschiedene Sprachen, why auch not? Ist mein Blog, ich habe Spaß womit ich will … 😉

Apropos Spaß. Bist du auch schon so hibbelig wie ich?

Übermorgen geht’s lo-hooos!

Ja, ich geb’s zu, ich bin aufgeregt. Dass ich am NaNo teilnehmen werde, steht eigentlich jedes Jahr fest. Nur weiß ich oft bis kurz vorher nicht, was ich schreiben werde. Und obwohl dieses Jahr immerhin schon recht bald klar war, dass ich eine Fortsetzung zu Himmelsmacht schreiben will — weil die liebe Nicole von Sternchenstaubs Lesewelt sie sich gewünscht hat 🙂 — hatte ich bis auf eine vage Idee noch keinen richtigen Aufhänger.


Kurzer Exkurs:

Langweilst du dich manchmal? Ich weiß, kreative Menschen langweilen sich so gut wie nie, irgendeine Idee ruft immer nach Ausführung und dann machen wir das, sobald sich die Gelegenheit bietet. Aber manchmal sitzt man in einem Wartezimmer, steht vor einer geschlossenen Bahnschranke oder macht einfach mal Mittagspause.  Und aus irgendeinem nicht näher definierten Grund hat man nichts zu lesen dabei. Ja, das gib’s — manchmal. Dann ist es immer gut, ein Notizbuch dabei zu haben, oder einen Fresszettel, sogar Kaugummipackungen gehen, wenn es diese großen, aus gepresstem Papier sind.


 

Darauf kann man nämlich prima festhalten, was einem in ein paar Minuten so durch den Kopf schießt. Hab ich gestern für dich getestet. Und was soll ich sagen? ich habe jetzt etwas mehr als nur eine vage Idee für Time Warp (Arbeitstitel, ja, schon wieder englisch …)

Damit ich in der Zwischenzeit nicht am Rad drehe, hab ich mir mein NaNo-Write-In-Café schon mal gemütlich gemacht mit Halloween-Deko, denn das kommt ja auch noch vorher. Also Halloween. Und deshalb heißt mein inoffizielles NaNo-Motto dieses Jahr auch:

WriteOrDie_019

Write or die!

 

WriteOrDie_009

In diesem Sinne: ¡Hasta luego!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.