#NaNoPrep Step 1: Cover

In knapp drei Wochen ist es wieder soweit: Pünktlich zum 1. November geht der alljährliche NaNoWriMo-Wahn wieder los. Was soll ich sagen: Ich kann es kaum erwarten!

Während des vergangenen Jahres habe ich reichlich Blogbeiträge geschrieben und Fortsetzungsfolgen für meine Graphic Novel The Adventures of Nat & Joey, ich habe meine unfertigen Romane überarbeitet und mich sogar als Korrektorin für andere versucht.

Das macht alles Spaß und bringt mich weiter – aber nun wird es Zeit, dass ich mal wieder einen ganzen neuen Roman aus dem leeren Raum in diese Welt schreibe! So viel weiß ich schon: Time Warp wird eine Fortsetzung zu Himmelsmacht, und ich habe vor, meine Fantasie Blüten treiben zu lassen, yay!

Zweiundzwanzigmal werden wir noch wach …

Wie vertreibt die Autorin sich bis dahin die Zeit? Richtig! Mit Vorbereitungen aka NaNo Prep.

Aber nicht, dass du denkst, ich fange jetzt an zu planen und zu plotten. Das liegt mir nicht, wie ich in meinen Schreibtipps für Bauchschreiber schon mal besprochen habe. Das heißt aber nicht, dass ich hier nur auf meinen Händen sitzen oder Däumchen drehen kann. Schon die NaNoWriMo-Support-Crew sagt: Die Chancen, das selbstgesteckte Ziel von 50.000 geschriebenen Wörtern in 30 Tagen zu erreichen, steigen signifikant, wenn man dem eigenen Projekt einen Namen verpasst und  … ein Cover!

Natürlich nur ein vorläufiges, zur Motivation. Und zum Spaß 🙂

Ganz sicher werde ich noch daran herumschrauben, andere Schrift, andere Farben, anderer Bildausschnitt. Mal sehen. Ist ja nur für mich, das richtige, echte Cover überlasse ich natürlich wieder lieber dem Profi 😉

Aber mit meinem ersten NaNo-Cover-Entwurf bin ich schon ganz zufrieden, guck mal:

TimeWarpNaNoCover3
(c) privat – mein NaNoWriMo-Cover – Motiv Colibri: © frogger – Fotolia.com

 

One Comment

  1. Pingback: Dances with… | aetherisavidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.