gesehen: Randt&Hoisan, The Changes Changes

Gestern war also das sogenannte Screening, eine Art Vorpremiere der neusten, genauer gesagt der zwanzigsten Gemeinschaftsproduktion von Natascha Randt und Karima HoisanThe Changes Changes

Einen Film in einer virtuellen Welt zu drehen, klingt erst einmal einfach: Man baut sich einfach seine Kulisse, so wie man will, stellt ein paar Avatare auf und drückt auf Aufnahme … Ja, Pustekuchen! Zum ersten stellt genügend Speicherkapazität schon eine Herausforderung dar, damit überhaupt die Texturen laden, ganz zu schweigen von der Schwierigkeit, Dinge oder Avatare dazu zu überreden, sich rüttelfrei zu bewegen. Ich sag nur: Lag! Laaaaag! Doch diese Schwierigkeiten haben Nat und Karima nicht nur gemeistert, das komplette Set von LINC City bleibt sogar als feste Installation auf LINC Island bestehen (LM). Da gibt es viel zu entdecken und auszuprobieren, lass dir das nicht entgehen!

Und apropos Bewegung: Ein 3D-Objekt in einer virtuellen Welt zu positionieren ist ja eine Sache, die Sache zu einer kontrollierten, kontinuierlichen Bewegung zu „überreden“ ist schon eine ganz andere Hausnummer. Dazu braucht man Scripter-Fähigkeiten und da käme Dale Innis ins Spiel. Great work, Dale!

Bewegen müssen sich aber nicht zuletzt die Darsteller, also die Avatare — und zwar eben so, wie es die Rolle vorgibt. Hast du schon einmal einen Avatar bewegt? Dann weißt du was ich meine 😉 Geschickte Kameraführung ist hier alles!

Am wichtigsten aber ist die Idee, das Talent und die Entschlossenheit, aus einem wundervollen Gedicht eine Bilderflut entstehen zu lassen. Dazu braucht es schon dieser besonderen Form von Freundschaft und Kollegialität von Nat und Karima. Aus dieser Zusammenarbeit sind noch wahre Wunder zu erwarten.

Meinen ganz herzlichen Glückwunsch euch beiden: Alles Gute zum 20. Film!

FILM AB!

The Changes Changes

 

 

4 Comments

  1. Thank you so much Sabine for all your support during the making of „The Changes Changes.“ Out of all the roles I liked you in, the cackling old lady was the best!! Thank you for writing this post and explaining a point many do not realize; that you really start from scratch and have to build, invent, and find agreement in every little scene. Nat is the perfect editor to put all these pieces and more than 60 Gigs of footage into a coherent movie. I called it our Humpty Dumpty..and it all got put back together again! Thanks to wonderful friends like you and Dale and so many more, we can dream about making #21!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.